Animieren mit Keynote

Apps werden immer universeller. Der Spruch „There’s an app for that!“ klingt noch in meinen Ohren. Mittlerweile reichen mir einige Apps aus, um den Unterricht bzw. Fortbildungen zu gestalten.

Seit einiger Zeit lässt Keynote das Zeichnen mit ApplePencil zu. Sogar Linien können einzeln / gruppiert animiert werden. Für den Kongress „Nicht mehr allein – Gute Schulen kooperieren“ lohnte sich dieses mal auszuprobieren.

Das Thema „Barcamps“ war Teil eines Workshops. Meine Kollegin und ich sollten das Fortbildungsformat vorstellen. Was eignet sich mehr als dieses Format zu visualisieren und zu animieren?

Das ist dabei herausgekommen:

https://youtu.be/VoVn69RyFHc

Hier einige Tipps und Tricks:

  1. Die einzelnen Striche werden mithilfe der Animation „Linie zeichnen“ in Bewegung umgesetzt. Dabei kann man nicht unbedingt beeinflussen, was genau als erstes gezeichnet wird.
  2. Außer: Möchte man einzelne Linien / Elemente als Erstes gezeichnet haben, so kann man diese mit dem Lasso einfachen und separieren. In der Animationsabfolge kann dann die Reihenfolge festgelegt werden.
  3. Elemente können mit der „Tube“ gefüllt werden. In der Animation füllt sich dann irgendwann das vorgegebene Element.
  4. Sollen Zeichnungen als „Ganzes“ eingeblendet werden, so eignet sich das Arbeiten mit Screenshots.
  5. Der Folienübergang „Zauberei“ lässt Objekte von einem zum anderen Ort von Geisterhand „bewegen“.

In naher/ferner Zukunft werden wir bestimmt ein Tutorial hochladen. 🙂

2 Gedanken zu “Animieren mit Keynote

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s